Kategorie Personal Innovation

Die Neurobiologie sozialer Entscheidungen

Die Datenlage zu sozialem Verhalten bzw. Entscheidungen ist sehr umfangreich. Es lassen sich drei Haupt-Thesen identifizieren warum ein Mensch sich sozial verhält: Aufgrund einer Aktivierung des internen Belohnungssystems Ein kognitives Kontrollsystem entscheidet anhand extrinsisch gebotener Faktoren Ein sozial kognitives System analysiert Vertrauenssignale der Umwelt Wenn früher diese drei Mechanismen als ein Alles oder Nichts Prinzip ... mehr

Es lohnt sich auf Emotionen zu hören

Traditionelle Ökonomie Modelle gehen vom Homo ökonomicus aus bei dem Entscheidungen rational – ohne Emotionen – getroffen werden. Behavioral Economics beschäftigt sich mit dem realen Kunden und seinen „irrationalen“ Entscheidungen. Im Rahmen des xDelia Projektes wurde in einer Reihe von Studien der Effekt von Meditation auf finanzielles Entscheidungsverhalten untersucht. Das kurze Meditations-Audio wurde Business Studenten ... mehr

Nah-Infrarot-Spektroskopie – Potential für die Neuro-Ökonomie

Die meisten bildgebebenden Studien in der Neurowissenschaft wurden mit der funktionellen Magnetresonanz-Tomographie (fMNR) ausgeführt. Das fMNR ist ein sehr großes, nicht mobiles Gerät in dem der Untersuchte mit fixiertem Kopf liegen muss. Diese unnatürliche klinische Umgebung ist – insbesondere bei der Untersuchung von Kundenverhalten – ein bekannter Kritikpunkt und mindert die externe Validität der aufwändigen ... mehr